Sie befinden sich hier:

Wehrdienst

Der Wehrdienst in Österreich

Die Dauer des Grundwehrdienstes beim Bundesheer Österreichs beträgt sechs Monate.

Der Grundwehrdienst ist eine der Präsenzdienstarten. Als Ersatzdienst zugelassen sind ein Zivildienst von neun Monaten oder ein 12-monatiger Auslandsdienst. Wird Militärdienstes für einen anderen Staat geleistet, führt dies zum Verlust der österreichischen Staatsbürgerschaft.

Grundwehrdienst

Die Ausbildung im Grundwehrdienst unterteilt sich in drei Qualifikationsstufen.

Die 1. Qualifikation ist eine etwa neunwöchige Basisausbildung 1, zum Herstellen der Überlebensfähigkeit des Soldaten im Einsatz.

Die 2. Qualifikation ist eine ca. siebenwöchige Basisausbildung 2, die Ausbildung zu einer Grundfunktion in der Waffengattung.

Die 3. Qualifikation ist eine ungefähr zehnwöchige Basisausbildung 3, zur Ausbildung im Organisationselement in der Waffengattung.

Abschaffung der Wehrpflicht

Im Januar 2013 wird in Österreich über die Abschaffung der Wehrpflicht und die Hinführung zu einem reinen Berufsheer im Rahmen einer Volksbefragung abgestimmt. Meinungsumfragen zufolge wird es ab 2013 nur noch einen freiwilligen Wehrdienst geben.